AKTUELLES

Investment

Klaus Hinkel
Vorstand der HINKEL & Cie. Vermögensverwaltung AG

V-Versuch oder Bärenralley?

Die Erholung der Börsen stellt nicht nur eine Gegenreaktion auf den dramatischen Absturz dar, sie spiegelt
auch die Hoffnung wieder, dass die Pandemie in den großen Wirtschaftszentren doch ganz gut eingedämmt
werden kann.

Dieses Szenario hat in den letzten Wochen mit der Entwicklung der Infektionszahlen an Substanz gewonnen. In Europa zeigt sich, dass mit dem Shutdown eine deutliche Wirkung erzielt werden kann. Der Gesamttrend in Deutschland und Europa erlaubt daher erste Lockerungsmaßnahmen. Die Hoffnung ist, dass mit einer kontrollierten Öffnung unter Einsatz zusätzlicher Schutzmaßnahmen und technologischer Unterstützung (Infektions-App) die Infektionszahl insgesamt auf einem verkraftbaren Niveau gehalten werden kann. Insofern bergen die nächsten Wochen auch Enttäuschungspotenzial. Sollten die Fallzahlen einige Wochen nach den Lockerungsmaßnahmen doch wider nach oben schnellen, könnte die Krise doch zäher als erhofft werden und den Börsen einen weiteren Rückschlag bescheren.

Philosophie und Fonds-Entwicklung

Klaus Hinkel, der Gründer und Vorstandsvorsitzender der in 2000 gegründeten Hinkel & Cie. Vermögensverwaltung AG, hat die Vermögensverwaltung auf die Beimischung von nicht oder deutlich weniger stark korrelierende bzw. schwankungsschwachen Asset, wie zinsorientierte Finanzinstrumente zur Finanzierung von Revitalisierungs-Immobilien/-Portfolios, weiterentwickelt. Daher basiert die Allokation des Value Aktiv Puls Fonds auf eine hälftigen Allokation in Value- und Opportunitäts-Perlen des deutschen Mittelstandes sowie in schwankungsschwachen Zins-Investments und bonitätsstarken Anleihen, insbesondere vom dt. Mittelstand. Der Zinsmotor erzielt insgesamt einen durchschnittlichen Zinsertrag von 6,1% p.a. und puffert somit neben einer phasenweisen Absicherung einen gewissen Kursrückgang ab. Mit diesem aktiven Ansatz konnte Hinkel den Corona-Crash bei einem max. Fonds-Verlust von -12,7% sehr gut meistern und hat im ausgewogenen Fondskonzept seit Jahresbeginn eine Performance von +1,48% (Stand 16. April) erzielt, während der MDAX einen Wertverlust von -22,98% und das Corp.-Bonds-Segment einen Wertverlust von -7,09% verzeichnen nusste.

 

Die Boutique für innovative und
kreative Investmentlösungen mit starker
Performance und geringer Volatilität


Corona bedingte Portfolio-Umstellung

Der jüngste Rebound hat Hinkel zur Corona bedingte Portfolio-Umschichtung genutzt. Im Aktienbereich hat der Manager verstärkt in die voraussichtlichen Gewinner von Morgen aus der Medizintechnik/Biotechnologie/Hygienebereich investiert, wie Paul Hartmann, Medios, Stratec Biomedical, Deutsche Biotech Innovativ oder VERBIO Vereinigte Bio-Energie und an der Kapitalerhöhung, die professionelle Investoren vorbehalten war, der Northern Data mit einem Kursabschlag von rd. 10% teilgenommen. Der Value-Perle aus der Büro-Immobilien-Entwicklungswirtschaft, Gateway Real Estate AG, die jüngst super Zahlen für 2019 veröffentlich hat, ist er mit einer Dividendenrendite von 7,5% und einem KVG für 2019 von lediglich 6,3 unverändert treu geblieben und hat dieses Segment um die seines Erachtens deutlich zu stark gefallene DIC Asset Aktien ausgebaut.

Zins-Instrument mit Partizipation

Auf der Mittelstandsbondsseite hat der Fondsmanager aufgrund der jüngsten sehr hohen Volatilität einiger Titel eine Neugewichtung vorgenommen um so Möglichkeiten für zinsträchtige schwankungsschwache Opportunitäten zu erlangen. Denn Hinkel hat an einem sehr interessanten pre-Sounding einer Medizintechnik-Gesellschaft, Pentracor, teilgenommen. Diese Unternehmen (Unternehmensvideo), die einen Adsorber (Filter) zur CRP-Proteine-Entfernung bei Herzinfarktbehandlung mit europäischer zertifizierter und deutscher kassenärztlichen Zulassung entwickelt hat, plant im Mai eine hoch interessante Wandelanleihe zum Marktausbau und -erschließung (u.a. USA) zu emittieren. Hierbei soll der Investor neben einen nennenswerten jährlichen Zins zusätzlich wie ein Equity-Investor an einem späteren IPO oder Verkauf partizipieren.

Performances starkes Investment

Dieses interessante und Interesse ausgleichende Anleihen-Konzept wird Hinkel im Asset-Management unter der Kategorie „Performances stark bei geringer Schwankungserwartung“ führen. Zudem ist Hinkel sehr optimistisch, dass dieses Investment, welches er beabsichtigt für den Fonds zu zeichnen, durch den laufenden Kupon zu einer sehr ordentlichen laufenden und im Falle eines erfolgreichen IPOs/Verkaufs aufgrund des Rechts aus der Anleihe zu einer überproportionalen und außerordentlichen zweistelligen Fonds-Performance beitragen dürfte.

 

FONDSPORTRÄT

Name: VALUE AKTIV PLUS FV

Assetklasse: Mischfonds
WKN: A2PE1H
ISIN: DE000A2PE1H3
Auflagedatum: 01.07.2019

Info: Der Fonds ist einer von elf Top-Fonds, die der Finanzen Verlag in seiner Aktion „Vermögensverwalter-EXTRA“ ausgewählt hat. Die Konditionen für private Investoren sind überdurchschnittlich gut – der Fonds richtet sich an Anleger, die mittel- bis langfristig eine ausgewogene Alternative in deutschen Aktien- und Mittelstands-Bonds suchen.

Vorheriger Beitrag
Die Stunde der aktiven Manager
Nächster Beitrag
DAX: Anleger unter Handlungsdruck
Menü