AKTUELLES

Marktanalsyse

Klaus Hinkel
Vorstand der HINKEL & Cie. Vermögensverwaltung AG

DAX: Anleger unter Handlungsdruck
Investment-Barometer

Kommentar zum Value Aktiv Plus R Fonds (WKN A2JQH4)


Liebe Leserin, lieber Leser,

das Analysten-Team des Anlegerbriefs berät uns bei der Titelauswahl von Value Perlen des deutschen Mittelstandes aus den klassischen Indizes (MDAX, SDAX und TecDAX) wie auch außerhalb dieser Indizes notierten Aktien, insbesondere für den Value Stars Deutschland Index.

Zudem erstellt der Chefredakteur des Anlegerbriefs, Dr. Adam Jakubowski, Berichte zu aktuellen Marktgeschehnissen und Marktanalysen, die wir Ihnen Dank seiner freundlichen Unterstützung gerne unterbreiten:

Rückblick

Trotz der Aufwärtstendenz der letzten Tage hat das zuvor starke Erholungsmomentum an den Märkten in den letzten Wochen per Saldo deutlich abgenommen. Man kann die Entwicklung aber auch anders interpretieren, nämlich durchaus als Stärke. Obwohl die Wirtschaftsdaten in Europa und den USA katastrophal ausfallen, haben die großen Indizes ihre hohen Zugewinne der ersten Erholungswelle bislang verteidigen können. Von dieser Basis aus kann es perspektivisch durchaus weiter nach oben gehen – wenn sich die Lage in den nächsten Monaten deutlich bessert.

Wichtige Frühindikatoren wie IFO oder Einkaufsmanagerindizes dürften jetzt auf jeden Fall nach oben gehen – ganz einfach, weil es von dem desaströsen April-Niveau aus nur noch aufwärts gehen kann. Damit die Börse ihre Erholung fortsetzen kann, braucht es aber eine gewisse Dynamik der realwirtschaftlichen Erholung. Diese scheint nicht unmöglich. Denn nach einer deutlichen Reduktion der Fallzahlen versucht sich Deutschland nun als Vorreiter des Öffnungsprozesses und hat in erstaunlich kurzer Zeit eine Vielzahl von Einschränkungen aufgehoben. Das dürfte die Wirtschaft beleben, auch wenn Meinungsumfragen andeuten, dass die Menschen zu einem großen Teil noch weit davon entfernt sind, an ihre früheren Konsumgewohnheiten anzuknüpfen.

Aber hier könnte die Zeit die Wunden heilen – wenn es keinen großen Rückschlag gibt. Diesbezüglich ist der jetzt in Deutschland eingeschlagene Weg durchaus eine riskante Wette, dass die noch bestehenden Beschränkungen, vor allem der Verbot von Massenveranstaltungen, die Abstands- und die Maskenpflicht (so diese eingehalten werden), ausreichen, um die Fallzahlen auf niedrigem Niveau zu halten. Von den meisten Virologen hört man eher warnende Stimmen. In einigen Wochen wird man mehr wissen.

Bleiben Sie gesund!
Ihr Klaus Hinkel

Vorheriger Beitrag
V-Versuch oder Bärenralley?
Nächster Beitrag
Euro: ist Europa doch nicht der große Verlierer?

Das könnte Sie auch interessieren

Menü