AKTUELLES

Marktausblick Oil
Marktanalsyse

Klaus Hinkel
Vorstand der HINKEL & Cie. Vermögensverwaltung AG

Öl: Ein wichtiges Lebenszeichen
Investment-Barometer

Indexkommentar zum Value-Stars-Deutschland-Zertifikat


Liebe Leserin, lieber Leser,

das Analysten-Team des Anlegerbriefs berät uns bei der Titelauswahl von Value Perlen des  Value Stars Deutschland Index. Dieser Index ist über das outperformance Value Star Deutschland-Zertifikat mit einer kumulierten Performance seit Emission im Dezember 2013 von +153,50% versus DAX 40,85% (Stand 30.11.2020) erwerbbar.

Zudem erstellt der Chefredakteur des Anlegerbriefs, Dr. Adam Jakubowski, Berichte zu aktuellen Marktgeschehnissen und Marktanalysen, die wir Ihnen Dank seiner freundlichen Unterstützung gerne unterbreiten:

Rückblick

Weihnachten ist dieses Jahr schon im November gewesen – drei sehr wirksame Impfstoffe hat die Forschung den Anlegern in jüngster Zeit beschert. Damit scheint eine Versorgung der Weltbevölkerung im Jahresverlauf 2021 möglich, was das Ende der Pandemie einleiten könnte. Zwar gibt es noch Unsicherheiten – etwa, wie die gewaltige logistische Aufgabe bewältigt werden kann oder wie die Impfstoffe mit Mutationen des Virus klarkommen –, aber trotzdem ist der Fortschritt riesig. Wer hätte noch vor wenigen Wochen zu hoffen gewagt, dass noch Ende dieses Jahres mehrere Impfstoffe mit einer so hohen Wirksamkeit und einer so schnellen Einsetzbarkeit verfügbar sein würden. An den Märkten kann es daher nur noch aufwärts gehen – oder etwa nicht?

Dem DAX hat die Impfperspektive in der Tat Anfang November einen kräftigen Aufschwung beschert, aber seitdem stockt die Entwicklung. Das dürfte auch darauf zurückzuführen sein, dass der Wirtschaft vor der Entspannung noch ein düsterer Winter bevorsteht.

Der IFO-Index ist gerade zum zweiten Mal in Folge gefallen, und dabei hat besonders die Erwartungskomponente gelitten. Diese droht gerade die Linie der aktuellen Lage von oben zu schneiden, was eigentlich ein Abschwungsignal ist. In diesem Fall könnte es eine Lockdown-bedingte zweite Talsohle der Wirtschaft ankündigen. Das könnte in den nächsten Wochen noch für schlechte Nachrichten sorgen. Ob die Anleger darauf seelisch vorbereitet sind, muss bezweifelt werden. Denn die Sentiment-Indikatoren zeigen aktuell eine sehr bullishe Stimmung, die Investoren sind quasi noch im „Impfrausch“.

Ob das zu einem Kater in Form einer neuen Korrektur führt, bleibt abzuwarten. Es empfiehlt sich im Moment, nicht zu massiv einzusteigen, sondern selektiv und in mehreren Schritten in aussichtsreiche Stories zu investieren wie z. B. die Software AG oder JDC.

 

Nun wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Lesen.
Ihr Klaus Hinkel

Vorheriger Beitrag
DAX: … und wenn es schief geht?
Nächster Beitrag
Globale Handelsstrategie stabilisiert Kundendepots

Das könnte Sie auch interessieren

Menü