AKTUELLES

Marktanalsyse

Klaus Hinkel
Vorstand der HINKEL & Cie. Vermögensverwaltung AG

DAX: … und wenn es schief geht?
Investment-Barometer

Indexkommentar zum Value-Stars-Deutschland-Zertifikat


Liebe Leserin, lieber Leser,

das Analysten-Team des Anlegerbriefs berät uns bei der Titelauswahl von Value Perlen des  Value Stars Deutschland Index. Dieser Index ist über das outperformance Value Star Deutschland-Zertifikat mit einer kumulierten Performance seit Emission im Dezember 2013 von + 108,45% versus DAX 22,5% (Stand 31.10.2020) erwerbbar.

Zudem erstellt der Chefredakteur des Anlegerbriefs, Dr. Adam Jakubowski, Berichte zu aktuellen Marktgeschehnissen und Marktanalysen, die wir Ihnen Dank seiner freundlichen Unterstützung gerne unterbreiten:

Rückblick

Aktuell läuft es offenbar darauf hinaus, dass Joe Biden die Geschicke der USA in den nächsten vier Jahren lenken wird. Die Abstimmung ist unglaublich eng ausgefallen, es entscheiden relativ wenige Stimmen in einigen Bundesstaaten über das Ergebnis. Fehler und Unregelmäßigkeiten, die angesichts der Größenordnung der Abstimmung durchaus hier und da auftreten können, haben daher einen vergleichsweise großen Einfluss, was die Anwälte auf den Plan ruft. Eine längere Hängepartie, bis das Endergebnis definitiv feststeht, ist daher auch nicht ausgeschlossen.

Für die Börse ist der Ausgang der Wahl aber ganz offensichtlich ein Non-Event. Die Märkte in Europa haben sich am Morgen danach kurz geschüttelt, dann ging es weiter bergauf – und auch die Wall-Street zeigte keine Erschütterung. Das dürfte auf zwei Faktoren zurückzuführen sein.

Zum einen wird die Abstimmung vermutlich erneut unterschiedliche Mehrheiten in den beiden Kammern des Kongresses bringen – eine republikanische Führung im Senat und eine demokratische im Repräsentantenhaus.

Der Handlungsspielraum des Präsidenten bleibt damit (zumindest bei Gesetzesvorhaben im Inland) begrenzt. Zum anderen hat der Markt ja schon eine große Korrektur hinter sich, und die hatte nichts mit der US-Wahl zu tun. Die erneute Verschärfung der Covid-19-Pandemie hatte die Kurse in der zweiten Oktoberhälfte purzeln lassen. Etliche Akteure scheinen davon überzeugt zu sein, dass die Marktreaktion übertrieben war und haben das relativ niedrige Niveau für die Schnäppchenjagd genutzt.

Mit dem starken Rebound hat sich die technische Lage wieder deutlich aufgehellt. Zu einem erneuten Stresstest könnte es allerdings kommen, wenn die anstehenden Daten zum Impfstoff von BioNTech, der ein großer Hoffnungsträger ist, die Erwartungen verfehlen.

 

Nun wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Lesen.
Ihr Klaus Hinkel

Vorheriger Beitrag
HINKEL & CIE. Vermögensverwaltung AG: Erste Emission Gecci läuft

Das könnte Sie auch interessieren

Menü