AKTUELLES

Marktanalsyse

Klaus Hinkel
Vorstand der HINKEL & Cie. Vermögensverwaltung AG

DAX: Die Entscheidung fällt bald
Investment-Barometer

Indexkommentar zum Value-Stars-Deutschland-Zertifikat


Liebe Leserin, lieber Leser,

das Analysten-Team des Anlegerbriefs berät uns bei der Titelauswahl von Value Perlen des  Value Stars Deutschland Index. Dieser Index ist über das outperformance Value Star Deutschland-Zertifikat mit einer kumulierten Performance seit Emission im Dezember 2013 von + 126,5% versus DAX 37,0% (Stand 31.07.2020) erwerbbar.

Zudem erstellt der Chefredakteur des Anlegerbriefs, Dr. Adam Jakubowski, Berichte zu aktuellen Marktgeschehnissen und Marktanalysen, die wir Ihnen Dank seiner freundlichen Unterstützung gerne unterbreiten:

Rückblick

Die entscheidende Frage für die nächsten Wochen ist, ob der übergeordnete Aufwärtstrend an den Märkten den obligatorischen Herbststürmen trotzen kann. Gerade der DAX scheint im Moment anfällig, denn im Prinzip ist der deutsche Leitindex schon seit drei Monaten nicht mehr richtig vom Fleck gekommen. Zugleich waren die Rückschläge in diesem Zeitraum überschaubar, was ein temporäres Patt signalisiert.

Das Grundmuster gab es in Miniatur in der letzten Handelswoche: Nachdem der DAX in der Vorwoche angefangen hatte, etwas stärker zu bröckeln, konnte er zu Wochen-beginn den Bären mit einem kleinen Kurssprung mal wieder ein Schnippchen schlagen. Als es dann aber daran ging, das Post-Crash-Hoch in Angriff zu nehmen, gab es postwendend einen Rückschlag. Es fehlt im Moment noch an Nachrichten, die genügend Auftrieb entfachen, um den Ausbruch zu ermöglichen. Zugleich locken auch kleinere Korrekturen sofort unterinvestierte Anleger an, von denen es ganz offensichtlich (und bestätigt durch Sentimentumfragen) immer noch sehr viele gibt.

Dennoch: Ein Ende des Zustands ist absehbar. Denn während die DAX-Aufwärtsbewegungen der letzten drei Monate immer in der Region knapp oberhalb von 13.000 Punkten endeten, haben sich in dieser Zeit deutlich aufsteigende Tiefpunkte ausgebildet. Charttechnisch stellt das ein Dreieck dar, das eine Spannungssituation andeutet. Die Richtung, aus die der Leitindex aus diesem Muster ausbricht, könnte zumindest für einige Wochen den Trend vorgeben. Wir befassen uns daher mit der Frage, in welche Richtung der Ausbruch erfolgen könnte.

Derweil entwickeln sich etliche unserer Investments unabhängig vom Marktgeschehen sehr positiv, darin zeigt sich einmal mehr die Stärke des Stock-Pickings. Für viele Titel gilt, nicht zuletzt wegen der relativen Stärke: Gewinne laufen lassen.

 

Nun wünsche ich Ihnen viel Spaß beim Lesen.
Ihr Klaus Hinkel

Vorheriger Beitrag
DAX: droht ein heißer Herbst?
Nächster Beitrag
Smarte Strategien für konstant positive Erträge

Das könnte Sie auch interessieren

Menü