Mittsommer-Empfang am 12.07.2017 um 18.00 Uhr

Wie bereits anlässlich des Neujahrsempfangs angekündigt, freuen wir uns, die politische Diskussion mit Frau Dr. Kellermann v. Schele fortzusetzen.

Das aktuelle Thema steht unter der Überschrift

„Populismus. Parteien. Positionen –

Deutschland auf dem Weg zur Bundestagswahl“

Nach der Entscheidung der Briten für den Brexit und dem Wahlsieg Donald Trumps in den USA, mit dem so viele nicht gerechnet hatten, waren es die ersten nationalen Wahlen in Europa, auf die man Anfang 2017 gebannt blickte.

Wie würden die Rechtspopulisten unter Geert Wilders in den Niederlanden und der Front National mit Marine Le Pen in Frankreich abschneiden? Und braucht Europa einen „Plan B“?

Es stellte sich heraus, dass dieser zunächst wohl nicht erforderlich ist. Gleichwohl halten Terror-Anschläge den Kontinent in Atem und das Gespenst des Populismus geht nach wie vor um.

In Deutschland brachte der „Schulz-Effekt“ Vertreter der Unionsparteien gewiss zur Überlegung, ob man für den Wahlkampf Angela Merkels im Herbst einen „Plan B“ brauche. Ein schlichtes „Sie kennen mich“ wie in 2013 würde nicht reichen, um die euphorisierten Sozialdemokraten mit ihrem neuen Kandidaten auf dem Weg ins Kanzleramt zu stoppen. Die Landtagswahlen im Saarland, in Schleswig-Holstein und in Nordrhein-Westfalen indes brachten teils ungeahnte Siege für die Partei der Bundeskanzlerin.

Doch dürfen die Erfolge der CDU auf Landesebene Merkel ruhig, gar siegessicher stimmen?

Und Martin Schulz? „Sankt Martin“? Der Hoffnungsträger der Sozialdemokraten?

Der „Schulz-Effekt“ scheint zunächst verpufft. Worauf wird die SPD im Wahlkampf setzen?

Es wird spannend, vor diesem Hintergrund die anstehende heiße Wahlkampfphase zur Bundestagswahl in den Blick zu nehmen und sich über Populismus, Parteien und Positionen Gedanken zu machen. Perspektive: Kanzleramt und Koalitionen.

Frau Dr. Kellermann v. Schele ist promovierte Politikwissenschaftlerin und Lehrbeauftragte an der Universität Osnabrück mit den Schwerpunkten Parteien und Wahlen, Politische Kommunikation in der Mediendemokratie, Europäische Regierungs­systeme im Vergleich sowie Regierungssysteme Mittel- und Osteuropas und wird Ihnen und uns anlässlich unseres Mittsommer-Empfangs die wissenschaftliche Seite dieser komplexen Thematik präsentieren und im Anschluss gerne mit Ihnen diskutieren.

Dazu laden wir Sie herzlich am Mittwoch, den 12. Juli 2017 um 18.00 Uhr in die

 

Brauerei Schumacher

„Braumeister Stube“ (1. Etage)

Oststraße 123

40210 Düsseldorf

 

ein. Für das kulinarische Wohl ist selbstverständlich gesorgt.

Mindestens ein weiterer Termin zum Thema „Deutschland nach der Bundestagswahl“ ist für Oktober geplant.

Aufgrund der ausgesprochen positiven Resonanz der ersten Veranstaltung mit Frau Dr. Kellermann v. Schele, „Amerika nach der Wahl“, empfehlen wir Ihre alsbaldige Anmeldung, da die Teilnehmerzahl auch für diesen Vortrag begrenzt ist. Hierfür bitten wir um Ihr Verständnis. Die Anmeldungen werden nach Eingangsdatum bis spätestens 30. Juni berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und einen interessanten und spannenden Abend.

Top